HAUS.FRIEDEN.

Und wieder einmal ist es etwas ganz Kleines am Wegesrand, das mich innehalten lässt und das ein wahres Gedankenkarussell in Bewegung setzt: Ein kleines weißes Schneckenhaus – scheinbar abgelegt – mitten im Grün des Baumes. Wie viel Ruhe, wie viel Frieden dieses Bild ausstrahlt. Gleichzeitig kommen mir die Begriffe Freiheit und Geborgenheit in den Sinn.

“Leben ist Wandel”

Das kleine Schneckenhaus gleicht mit seiner spiralförmigen Erscheinung dem Symbol für Wandel und Bewegung: Von einem Punkt aus wird alles größer und öffnet sich nach außen. Oder ist es andersrum und alles führt nach innen?

“Raus aus dem Schneckenhaus” oder “Zurück zu sich selbst”? Freiheit oder Geborgenheit?

Vielleicht ist das ja gar kein “entweder, oder”. Wo ich mich geborgen fühle, wo Vertrauen ist, da kann ich doch viel freier sein. Freiheit und Geborgenheit: “sowohl, als auch”. Beides ist wichtig für mich und wie so oft ist vielleicht die richtige Mischung entscheidend.

Und was für ein wertvolles Gut “FRIEDEN” ist, das wird uns in diesen Tagen mehr als bewusst!